Topics Institutsprojekt

Projekte für Bachelorstudenten im 4. Semester, die Zuteilung erfolgt über RWTHonline.

 

Thema A: Videocodierung

In diesem Projekt soll ein einfacher Videocodec in MATLAB entwickelt werden, der auf den grundlegenden Methoden moderner Codecs aufbaut: Bewegungskompensation, Intra-Prädiktion und Transformationscodierung. Diese drei Verfahren können zunächst relativ unabhängig voneinander implementiert und getestet werden. Da verschiedene Codierungsmethoden in einem Encoder typischerweise miteinander konkurrieren, müssen die Grundelemente jedoch letztendlich mit Hilfe eines Rate-Distortion Kriteriums miteinander verknüpft werden. Ziel am Ende des Projektes ist es, ein Video mit Hilfe der entwickelten Software bei verschiedenen Kompressionsstufen codieren zu können. Um eine qualitative Aussage über die Stärke des Codecs treffen zu können, soll die erzielbare Qualität bei der notwendigen Bitrate gemessen werden. Das Projekt eignet sich für mindestens 3 Studenten, die bereits über etwas Programmiererfahrung in MATLAB verfügen.

Neben einer Dokumentation der Arbeitet sollen die Projekt-Teilnehmer zum Abschluss eine Präsentation mit Demonstration erstellen.

Ansprechpartner

Jens Schneider
0241 / 80 2 76 78
schneider@ient.rwth-aachen.de

 

Thema B: Texterkennung

In diesem Projekt soll ein System zur Texterkennung entwickelt werden. Hierbei müssen zunächst Buchstaben und Zahlen erkannt und segmentiert werden. Anschließend werden die erkannten Buchstaben klassifiziert und zu einem Text zusammengefügt. Die Programmierung kann in Matlab oder C++ erfolgen.

Neben einer Dokumentation der Arbeitet sollen die Projekt-Teilnehmer zum Abschluss eine Präsentation mit Demonstration erstellen.

Ansprechpartner

Thibaut Meyer
0241 / 80 2 76 77
thibaut.meyer@ient.rwth-aachen.de

 

Thema C: Motion-Capture mit der Kinect-Kamera

In diesem Projekt sollen mit einer Kinect-Kamera Personen erkannt werden. Abhängig von der erkannten Person soll ein 3D Modell-Avatar angezeigt und animiert werden. Zunächst sollen die Personen z.B. beim Laufen einer kurzen Strecke aufgenommen werden, um einen Referenzdatensatz zu erstellen. Dann soll die vor der Kinect stehende Person erkannt und ein 3D Modell-Avatar angezeigt werden. Das Modell soll dabei den Bewegungen der Person entsprechend animiert werden. Die Programmierung soll in C++ erfolgen. Dabei wird auf bereits existierende Bibliotheken zurückgegriffen.

Neben einer Dokumentation der Arbeitet sollen die Projekt-Teilnehmer zum Abschluss eine Präsentation mit Demonstration erstellen.

Ansprechpartner

Johannes Sauer
0241 / 80 2 76 78
sauer@ient.rwth-aachen.de

 

Thema D: RGB-D basierte 3D-Rekonstruktion

In diesem Projekt soll eine 3D-Rekonstruktion implementiert werden, die auf RGB-Farbwerten und Tiefenkarten (D) beruht. Dazu sollen sowohl die Bild- als auch die Tiefeninformation mit einer Kinect-Kamera aufgenommen werden. Auf Basis der Farbinformation erfolgt daraufhin die Kamerakalibrierung. Mit der aufgenommenen Tiefeninformation wird ein dreidimensionales Modell der betrachteten Szene rekonstruiert. Neben der inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema ist die gemeinsame Arbeit an einem Softwareprojekt ein wichtiges Lernziel des Projekts. Dazu soll die Versionsverwaltungssoftware Git genutzt werden. Die Implementierung erfolgt in MATLAB. Testdaten werden eigenständig mit Kinect-Kameras erstellt. Erste Tests erfolgen auf der Basis einfacher Modelle aus der 3D-Modellierungssoftware Blender.

Neben einer Dokumentation der Arbeitet sollen die Projekt-Teilnehmer zum Abschluss eine Präsentation mit Demonstration erstellen.

Ansprechpartner

Hossein B. Golestani
0241 / 80 2 76 78
golestani@ient.rwth-aachen.de